Übungen auf einem Gartentrampolin

Wiese

12 Sep Übungen auf einem Gartentrampolin

Ein Gartentrampolin ist natürlich ein besonderer Freizeitspaß. Groß und Klein kann sich auf einem solchen Gerät richtig austoben. Doch Trampoline für zu Hause eignen sich nicht nur zum Vergnügen, sondern können auch für die Fitness wertvolle Dienste leisten.
Fitness mit Trampolin

 

Wirkung der Übungen

Durch die Auf- und Ab-Bewegungen auf einem Gartentrampolin werden Organe und Muskeln sanft massiert. Das wirkt sich auch auf die Lymphe aus, die durch die federnden Bewegungen aktiviert und bei ihrer Arbeit unterstützt werden. Unser Lymphsystem hat vor allem die Aufgabe anfallende Stoffwechselreste, also Stoffe, die bei der Verstoffwechslung anfallen, für die unser Körper aber keine Verwendung hat, in den Blutkreislauf zu befördern, damit sie über Niere, Lunge und Haut wieder ausgeschieden werden können. Regelmäßige Übungen auf einem Gartentrampolin fördern daher die Durchblutung und helfen bei der Ausscheidung so genannter Schlackenstoffe.
 Dieser Effekt ist vor allem für Menschen interessant, die abnehmen oder entgiften möchten. Hierzu sind keine waghalsigen Sprünge oder akrobatischen Spitzenleistungen nötig. Schon sanfte Geh-Bewegungen oder ein leichtes Laufen auf dem Trampolin reichen aus. Somit können auch stark übergewichtige Personen und auch untrainierte Fitnessmuffel diesen Nutzen für sich beanspruchen.
Wichtig ist hier wie bei fast allem die Regelmäßigkeit. Es kommt weniger auf die Länge der einzelnen Einheiten als vielmehr auf regelmäßige Übungseinheiten an. Empfehlenswert sind täglich 5-10 Minuten leichte Bewegungen.

 

Auswirkungen auf den Körper

 

Für wen eignen sich die Übungen

Und auch für Personen, die ihre Muskeln kräftigen wollen, ist ein Gartentrampolin sehr zu empfehlen. Durch Hüpfbewegungen wird die gesamte Muskulatur beansprucht und erfährt bei regelmäßiger Übung Kräftigung. Je kräftiger man abspringt desto stärker werden die Muskeln gefordert. Wem ein Auf und Ab zu langweilig erscheint, der kann sich zum Beispiel auch beim Herunterkommen mit gestreckten Beinen in einer Sitzhaltung abfangen und dann wieder mit viel Kraft nach oben abdrücken. Das ist insbesondere für die Bauchmuskeln eine Herausforderung.

Ebenfalls kann man mit einem Trampolin auch seine Ausdauer trainieren.

Statt auf Wald- und Wiesenwegen zu laufen, kann man die Jogging-Stunde nach Hause auf das Trampolin verlegen. Dazu einfach im eigenen Tempo auf der Stelle laufen. Der Effekt dabei ist um etliches höher als beim herkömmlichen Joggen, da der Widerstand erhöht ist und auch gegen die Schwerkraft gearbeitet wird. Bei dieser Variante sollte daher jeder nach seiner momentanen Verfassung vorgehen und die erschwerten Bedingungen beachten. 15 bis 30 Minuten sanftes Laufen auf dem Gartentrampolin sind mit 30 bis 45 Minuten herkömmlichen Joggen zu vergleichen. Für eine bessere Ausdauer sollte man die Einheiten in regelmäßigen Abständen der Länge nach steigern.
Für Akrobaten bietet so ein Gartentrampolin natürlich auch tolle Möglichkeiten. Durch die guten Federungen sind hohe Sprünge möglich. Wer sich traut, kann auch mal einen Überschlag, also einen so genannten Salto versuchen. Dazu muss man mit voller Kraft nach oben springen, dann die Beine anziehen und entweder nach vorne oder nach hinten eine Drehung vollführen.

Ziel ist es mit beiden Beinen wieder sicher auf der Oberfläche zu landen. Das macht nicht nur einen riesigen Spaß, sondern trainiert auch gleichzeitig den gesamten Körper.

 

 

Vorteile der Übungen

Allgemein kann festgehalten werden, dass die Übungen auf einem Gartentrampolin nicht nur Spaß machen, und sich daher auch Bewegungsmuffel von diesem Gerät angezogen fühlen, sondern auch erheblichen Nutzen für die eigene Fitness und Gesundheit mit sich bringen.
Dazu kommt noch, dass die Bewegungen an der frischen Luft stattfinden und daher auch der Sauerstoffgehalt immens erhöht wird. Das wiederum wirkt sich ebenfalls positiv auf Wohlbefinden und Gesundheit aus.

 

Lesen Sie auch: Gemeinsame Kinderspiele auf einem Gartentrampolin

 

Finden Sie diesen Artikel hilfreich? Fehlen Ihnen noch Informationen? Zögern Sie nicht uns dieses in den Kommentaren mitzuteilen!