Kinderspiele auf einem Gartentrampolin

Kinder auf der Wiese

21 Okt Kinderspiele auf einem Gartentrampolin

Ein Gartentrampolin ist ein geniales Kinderspielzeug. Es braucht wenig Platz, es macht kaum Arbeit, die Kinder spielen an der frischen Luft, können sich selbst beschäftigen und man hat sie dennoch immer im Blick, wenn es nötig ist. Dazu halten Trampoline noch fit und schonen dabei die Gelenke. Den Kindern selber macht es Spaß, auf dem Trampolin herumzutoben. Nahezu schwerelos sich in die Luft schleudern zu lassen, ist halt einfach ein tolles Gefühl. Aber auch das schönste Spielzeug wird auf Dauer eintönig, wenn man immer nur dasselbe macht.
Klasse wäre es, wenn man das Spielen auf dem Gartentrampolin mit ein paar Ideen interessanter machen könnte, ohne dass es gleich halsbrecherisch wird. Ein paar Spiele, einige abwechslungsreiche Übungen, vielleicht sogar ein bisschen Sport, ohne dass es gleich in Schweiß und Arbeit ausartet.
Kinder auf dem Trampolin

 

 

Kinderspiele

Für diesen Zweck gibt es eine Reihe klassischer Kinderspiele, die man ohne Problem für das Gartentrampolin anpassen kann. Wie wäre es zum Beispiel mit Seilspringen? Das kann ein Kind alleine spielen auf dem Gartentrampolin oder mit mehreren, wenn zwei am Rand des Trampolins ein langes Seil schwingen. Selbst der gute, alte Gummitwist lässt sich so auf dem Gartentrampolin spielen. Statt Seile benutzt man dann Gummibänder, über die das Kind drüber springen muss. Um den Schwierigkeitsgrad zu erhöhen, wird das Band nach einer gewissen Anzahl von Sprüngen höher gezogen. Oder das Kind absolviert eine bestimmte Sprungfolge.

Spielen die Kinder zu zweit, können sie sich an den gegenüberliegenden Enden des Trampolins mit jeweils einem Springseil aufstellen und versuchen gemeinsam zu hüpfen.

Ein weiteres Kinderspiel, das man auf dem Gartentrampolin umsetzen kann, ist Himmel und Hölle. Es gibt zu diesem Zweck im Handel spezielle Matten für das Gartentrampolin. Zur Not tun es aber auch ein paar Teppichfliesen oder Hula Hoop Reifen, die auf dem Trampolinboden ausgelegt werden.

Sackhüpfen auf dem Gartentrampolin funktioniert ebenfalls. Die Kinder können es zu zweit spielen oder mit mehreren als eine Art Staffellauf über das Trampolin.

Wenn man hingegen das Schubkarrenrennen nachmachen möchte, dann braucht es allerdings zwangsläufig mehrere Kinder, die mitmachen.

Für den Eierlauf übers Gartentrampolin gilt ähnliches. Wer um das schöne Gartentrampolin fürchtet, kann natürlich auch einen anderen Gegenstand in den Löffel legen, wie etwa einen Tischtennisball.

Und schließlich noch ein schönes Spiel mit Luftballons: Ein Kind steht in der Mitte, springt und bekommt nun einen Luftballon nach dem anderen zugeworfen. Ziel ist es, so viele Luftballons so lange wie möglich gleichzeitig in der Luft zu halten, indem man sie immer wieder beim Springen anschubst mit der Hand. Wenn man fleißig zählt und die Zeit misst, können das Spiel dann natürlich auch mehrere gegeneinander spielen.

 

 

Kindergeburtstag

Falls man einmal eine größere Gruppe von Kindern zu Besuch hat, zum Beispiel bei einem Kindergeburtstag, sind ein paar zündende Ideen für das Gartentrampolin nicht verkehrt. Ein bisschen Musik schadet für das Spiel „Sintflut“ nicht, um das Ganze etwas aufzupeppen. So viele Kinder, wie auf das Trampolin passen, stellen sich dort auf. Vorher hat man einige Schlüsselwörter und ihre Bedeutungen abgesprochen.

Die Musik läuft, die Kinder hüpfen, dann stellt man die Musik ab und ruft „Donner!“ hinein. Alle Kinder bleiben wie vom Donner gerührt stehen. Beim Wort „Blitz“ springen sie gerade in die Höhe. Bei „Hagel“ kauern sie sich auf den Trampolinboden, bei „Regen“ trampeln sie mit beiden Füßen. Oder sie machen einen Hampelmann. Oder sie joggen auf der Stelle. Oder sie schwingen mit den Armen während des Springens. Oder … Der Phantasie sind da keine Grenzen gesetzt.

Zwei Kinder spielen auf dem trampolin

 

Das Gartentrampolin fördert und fordert die Geschicklichkeit der Kinder heraus. Dazu passen dann auch einige weitere Spiele, die das besonders betonen. Vorher war von Kindergeburtstag die Rede und das nächste Spiel passt zu solch einer Gelegenheit. Wenn es möglich ist, dann spannt man über dem Trampolin ein Seil. An diesem Seil befestigt man etwas zum Naschen. Die Kinder springen nun hoch und versuchen etwas davon abzubeißen. Oder alle Kinder bekommen vorne zwei Wäscheklammern angeheftet und müssen nun versuchen, sich während des Springens gegenseitig die Klammern zu stibitzen.
Ballspiele sind natürlich auch eine tolle Kombination mit dem Gartentrampolin. Was ein Kind zum Beispiel sehr gut alleine spielen kann, ist das Zielwerfen. Am anderen Ende des Trampolins stellt es einen Eimer auf und versucht nun im Springen so viele Bälle wie möglich hineinzuwerfen. Zu zweit kann man folgendes spielen: Ein Kind wirft dem anderen von außen einen Ball zu, den es im Springen zu fangen versucht. Oder beide stehen sich auf dem Gartentrampolin gegenüber, springen abwechselnd und werfen sich dann den Ball zu. Da kann man noch genaue Regeln aufstellen, wann ein Ball gültig ist und wann nicht.
Wer die Sache ein bisschen komplizierter machen möchte, spielt das „Trampolin-Memory„. Die Kinder sitzen hintereinander in einer Reihe auf dem Gartentrampolin. Eine Person erzählt ihnen eine Geschichte. Und jedes Mal, wenn in der Geschichte ein Schlüsselwort auftaucht, müssen die Kinder zusammen reagieren und eine bestimmte Bewegung machen, wie man sie vorher abgesprochen hat.

 

Lesen Sie auch: Kinder – spielend fit

 

Haben Sie Anmerkungen, Lob oder Kritik? Fehlen Ihnen Informationen? Dann nutzen Sie unsere Kommentarfunktion. Teilen Sie uns doch ihre Lieblingspiele mit, es ist immer schön zu sehen was so alles auf einem Trampolin möglich ist.