Trampolinübungen der dritte Teil

Fitnessübungen Trampolin Teil 3

05 Mai Trampolinübungen der dritte Teil

Never Give Up, die Plauze muss weg. So lautet unser Motto auch für diesen Teil der Trampolinübungen. Wir wünschen viel Freude beim Lesen.

Minitrampolin und Spaß dabei

Never Give up – Die Übungen gehen weiter

Ich muss sagen, in den beiden ersten Teilen bin ich schon fast an meine Grenzen gekommen. Alle erfahrenen Springer mögen es mir nachsehen, ich bin noch Anfänger.

Im vorherigen Kapitel sind wir direkt in die Übungen eingestiegen und haben vieles ausprobiert. Es werden beim Training  Körperregionen beansprucht, die sonst selten dieser Belastung ausgesetzt sind. Für mich ideal, da mein Body nun endlich mal wieder gefordert wird.

Mein Sohn hat sich auch langsam an den Anblick seines alten Herren auf dem Trampolin gewöhnt. So muss ich zumindest nicht immer erst raus wenn er schläft oder anderweitig beschäftigt ist. Wie ja bereits im ersten Teil erwähnt, trainiere ich gegen die Schwerkraft, also meinen doch langsam ausladenden Bauch. Natürlich möchte ich auch meine Kondition fördern und meine Muskeln etwas mehr definieren.

Ich möchte euch auch nicht großartig mit meinem Geschwafel nerven sondern komme jetzt zum Eingemachten.

Ampel 24-Shop

  1. Beinwechsel

Ich stelle mich in Schrittstellung auf mein Trampolin. Am Anfang befindet sich das rechte Bein vorne. Jetzt springe ich hoch und wechsele in der Luft die Schrittstellung, so dass beim Aufkommen das linke Bein vorne ist. Das mache ich ungefähr 1-2 Minuten. Das stärkt die Koordination und fördert die Muskulatur der Waden.

Trampolinübung Beinwechsel

  1. Überkreuz

Ich stelle mich breitbeinig auf das Trampolin und hüpfe in die Luft, dabei kreuze ich die Beine und lande auch überkreuzt. Nun springe ich mit überkreuzten Beinen und lande wieder in der Grätsche. Das mache ich auch ungefähr 1-2 Minuten. Ich merke bei der Übung, das mein Rücken dadurch gut arbeiten muss und auch die Waden.

Trampolinübung Überkreuz

  1. Der Hampelmann

Kennt ihr noch den Hampelmann? Genau das wird unsere nächste Übung sein. Hier werden sowohl Arme sowie Beine gefordert und der Bauch etwas gestrafft. Wie geht ihr vor? Stellt euch Aufrecht hin, die Füße stehen direkt nebeneinander. Eure Arme sind seitlich am Körper angelegt und die Handflächen zeigen nach vorne. Nun anfangen leicht zu hüpfen und die Beine leicht spreizen, bis ihr schulterbreit steht. Die Arme seitlich nach oben heben und strecken, die Hände berühren sich dabei über dem Kopf. Anschließend springt ihr wieder in die Ausgangsposition zurück. Den Hampelmann schaffe ich 2 Minuten.

Trampolinübung Hampelmann

 

Machen wir erstmal eine Pause und verschnaufen etwas. Dabei ruhig mal Arme und Beine kräftig ausschütteln. Erholt genug? Super dann können wir ja gleich mit der nächsten Übung weitermachen.

 

  1. Sitzen und Springen

Diese Übung ist nur auf einem großen Trampolin ausführbar, bitte hierfür nicht das Minitrampolin hernehmen. Wie der Name schon sagt, steht ihr mit leicht gespreizten Beinen auf dem Trampolin. Springt nun kräftig in die Luft, die Beine können dabei ruhig etwas angewinkelt werden. Beim Wiedereintritt landet ihr aber nicht wieder auf den Beinen, sondern auf dem Hintern. Nehmt so viel Schwung mit, das ihr vom Hintern wieder hochkommt und wieder auf den Beinen steht. Diese Übung wiederhole ich auch 2 Minuten lang.

Trampolinübung Sitzen und Springen

Gesunder Körper, gesunder Geist

Beim Springen selbst wird aber nicht nur euer Körper fit gehalten sondern auch euer Geist. Ich springe mich so ein bisschen in Trance und kann dabei super abschalten. Ich kann den Tag beim Springen ganz einfach Revue passieren lassen und komme auf Lösungen die mir in ruhigen Minuten wahrscheinlich nicht eingefallen wären. So kommt mir die Idee, in meinen Übungen auch andere Hilfsmittel einzusetzen. Springseil wäre eine Möglichkeit. Da ich aber schon auf ebenen Untergrund über meine Füße stolpere, lasse ich es lieber auf dem Trampolin gänzlich. Ich dachte da eher an die Hanteln von meinem Sohn. Um mich aber nicht gleich zu sehr auszupowern, reichen mir 2 KG pro Seite. Das empfindet aber jeder unterschiedlich. Ihr könnt mehr aber auch weniger nehmen. Wahlweise gehen natürlich auch Gewichte für das Handgelenk.

  1. Variable Übungen

Beim Trampolinspringen werden vorwiegend Beine, Po und die Körpermitte trainiert. Wenn Ihr mehr Abwechslung schaffen möchtet und ebenso eure Arme mit einbezogen werden sollen, dann verwendet beim Springen die oben angesprochenen Hanteln. So werden Bizeps, Trizeps und auch die Schulterpartien trainiert. Wie ihr die Hanteln beim Springen einsetzt ist im Prinzip Wurstegal. Ob nun beim Walken oder Twisten oder bei ganz anderen Übungen. Ich setze die Hantel bspw. 2 Minuten ein und variiere bei verschiedenen Übungen.

 

Wow das hat geschlaucht. Ich bin komplett fertig und mache erstmal für heute Pause. Insgesamt komme ich auf eine Stunde Sport und Springen. Die Suppe läuft den ganzen Körper und die Glieder sind müde. Ich gönne mir jetzt erstmal ein Kaltgetränk und eine ausgedehnte Dusche.

Damit ihr nochmal einen Überblick über die Übungen bekommt, klickt einfach auf folgende Links:

 

Ich wünsche euch ganz viel Freude und ich werde definitiv am Ball bleiben. Der Speck muss weg.

Bis zum nächsten Mal, macht es juut.

 

Ihr habt Fragen, Vorschläge oder Anmerkungen? Dann nutzt die Kommentarfunktion! Besucht uns auch auf Facebook und YouTube.